Holger KOCKELMANN - Erich WINTER


PHILAE III

Die zweite Ostkolonnade des Tempels der Isis in Philae (CO II und CO II K)



ISBN 978-3-7001-7796-8
Print Edition

Denkschriften der Gesamtakademie 78 
2016,  Textband: 354 Seiten, Tafelband: 157 S. + 1 CD-ROM + 6 Fototafeln, 30x23cm, broschiert
€  126,–   
     

Holger Kockelmann
ist Privatdozent für Ägyptologie an der Universität Tübingen und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Erich Winter
ist Emeritus für Ägyptologie an der Universität Trier


Das Projekt „Edition der hieroglyphischen Tempelinschriften von Philae“ der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Wien bearbeitet und publiziert sukzessive die Reliefdekorationen aller Kultbauten der Tempelinsel von Philae. Die Gesamtedition hat Hermann Junker mit dem Band „Der grosse Pylon des Tempels der Isis in Philae“ initiiert, fortgesetzt als Philae-Publikation II mit „Das Geburtshaus des Tempels der Isis in Philae“ von Hermann Junker und Erich Winter. Mit Philae III wird nunmehr ein weiterer von mehreren noch in Arbeit befindlichen Bänden der Serie vorgelegt. Gegenstand dieser jüngsten Veröffentlichung sind die Inschriften und Szenen der Zweiten Ostkolonnade inklusive des sogenannten „Durchgangs des Tiberius“ – jenes Gebäudekomplexes also, welcher dem Geburtshaus am Festhof zwischen 1. und 2. Pylon gegenüberliegt. Die Dekoration der Kolonnade und ihrer vier Kammern „Laboratorium“, „Gerichtszimmer“, „Reinigungszimmer“ sowie „Bücherhaus“ aus der Zeit Ptolemaios’ VIII. Euergetes II. bis Tiberius wird in Zeichnung, Transliteration und Übersetzung mit ausführlichem Anmerkungsapparat zugänglich gemacht. Damit erschließt die Publikation einen wichtigen neuen Baustein im theologischen Gebäude des lokalen Tempels. Zu den gut 150 Editionsnummern des Bandes gehören neben zahlreichen Ritualszenen u. a. ein Rezept für das Räucherwerk Kyphi, Anrufungen an die Türwächter, ein Lobpreis Philaes, Türriegelin­schriften und ein im Nordtor des Tempels als Spolie verbauter Reliefblock Ptolemaios’ VI. Philometor.

Aus rechtlichen Gründen steht diese Publikation online nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

The research project „Edition of the Hieroglyphic Temple Inscriptions of Philae“ of the Austrian Academy of Sciences (Vienna) is working on a full edition of the scenes and inscriptions of all the temples of Philae island. The project was inaugurated by Hermann Junker with the volume Der grosse Pylon des Tempels der Isis in Philae, and continued with Philae II Das Geburtshaus des Tempels der Isis in Philae by Hermann Junker and Erich Winter. Philae III is one of several further volumes, which are currently in preparation; it contains the scenes and inscriptions of the Second East Colonnade (including the „Room of Tiberius“), which is located opposite the birth house at the Festival Court between the first and second pylon. The decoration of the colonnade and its four chambers („Laboratory“, „Room of the Judges“, „Morning House“, „Library“) dates from the reign of Ptolemy VIII Euergetes II to the time of Tiberius. Philae III provides a complete publication of the colonnade and is an important contribution to our understanding of the theology of Philae. In part 2 of the two-volume set, all scenes and inscriptions of the colonnade are published in line drawings, while the first part contains a richly annotated transliteration and translation of the hieroglyphic texts. In total Philae III comprises more than 150 ritual scenes and inscriptions; among the latter is a recipe for the incense Kyphi, invocations of the doorkeepers, a praise of Philae, accompanying texts of door bolts, and a block of Ptolemy VI Philometor reused in the north entrance of the colonnade.

Due to legal rasons this publication cannot be displayed online. We ask for your understanding.

Bestellung/Order


PHILAE III


ISBN 978-3-7001-7796-8
Print Edition




Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, +43-1-512 905-0 Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: egyptology
Holger KOCKELMANN - Erich WINTER


PHILAE III

Die zweite Ostkolonnade des Tempels der Isis in Philae (CO II und CO II K)



ISBN 978-3-7001-7796-8
Print Edition

Denkschriften der Gesamtakademie 78 
2016,  Textband: 354 Seiten, Tafelband: 157 S. + 1 CD-ROM + 6 Fototafeln, 30x23cm, broschiert
€  126,–   
     

Holger Kockelmann
ist Privatdozent für Ägyptologie an der Universität Tübingen und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Erich Winter
ist Emeritus für Ägyptologie an der Universität Trier

Das Projekt „Edition der hieroglyphischen Tempelinschriften von Philae“ der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Wien bearbeitet und publiziert sukzessive die Reliefdekorationen aller Kultbauten der Tempelinsel von Philae. Die Gesamtedition hat Hermann Junker mit dem Band „Der grosse Pylon des Tempels der Isis in Philae“ initiiert, fortgesetzt als Philae-Publikation II mit „Das Geburtshaus des Tempels der Isis in Philae“ von Hermann Junker und Erich Winter. Mit Philae III wird nunmehr ein weiterer von mehreren noch in Arbeit befindlichen Bänden der Serie vorgelegt. Gegenstand dieser jüngsten Veröffentlichung sind die Inschriften und Szenen der Zweiten Ostkolonnade inklusive des sogenannten „Durchgangs des Tiberius“ – jenes Gebäudekomplexes also, welcher dem Geburtshaus am Festhof zwischen 1. und 2. Pylon gegenüberliegt. Die Dekoration der Kolonnade und ihrer vier Kammern „Laboratorium“, „Gerichtszimmer“, „Reinigungszimmer“ sowie „Bücherhaus“ aus der Zeit Ptolemaios’ VIII. Euergetes II. bis Tiberius wird in Zeichnung, Transliteration und Übersetzung mit ausführlichem Anmerkungsapparat zugänglich gemacht. Damit erschließt die Publikation einen wichtigen neuen Baustein im theologischen Gebäude des lokalen Tempels. Zu den gut 150 Editionsnummern des Bandes gehören neben zahlreichen Ritualszenen u. a. ein Rezept für das Räucherwerk Kyphi, Anrufungen an die Türwächter, ein Lobpreis Philaes, Türriegelin­schriften und ein im Nordtor des Tempels als Spolie verbauter Reliefblock Ptolemaios’ VI. Philometor.

Aus rechtlichen Gründen steht diese Publikation online nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis.

The research project „Edition of the Hieroglyphic Temple Inscriptions of Philae“ of the Austrian Academy of Sciences (Vienna) is working on a full edition of the scenes and inscriptions of all the temples of Philae island. The project was inaugurated by Hermann Junker with the volume Der grosse Pylon des Tempels der Isis in Philae, and continued with Philae II Das Geburtshaus des Tempels der Isis in Philae by Hermann Junker and Erich Winter. Philae III is one of several further volumes, which are currently in preparation; it contains the scenes and inscriptions of the Second East Colonnade (including the „Room of Tiberius“), which is located opposite the birth house at the Festival Court between the first and second pylon. The decoration of the colonnade and its four chambers („Laboratory“, „Room of the Judges“, „Morning House“, „Library“) dates from the reign of Ptolemy VIII Euergetes II to the time of Tiberius. Philae III provides a complete publication of the colonnade and is an important contribution to our understanding of the theology of Philae. In part 2 of the two-volume set, all scenes and inscriptions of the colonnade are published in line drawings, while the first part contains a richly annotated transliteration and translation of the hieroglyphic texts. In total Philae III comprises more than 150 ritual scenes and inscriptions; among the latter is a recipe for the incense Kyphi, invocations of the doorkeepers, a praise of Philae, accompanying texts of door bolts, and a block of Ptolemy VI Philometor reused in the north entrance of the colonnade.

Due to legal rasons this publication cannot be displayed online. We ask for your understanding.



Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
http://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at